Top
PeterGregory_870

Twitter, Hansa & more: Gregory im Interview

Social-Media-Phänomen  Peter Gregory, seines Zeichen britischer Probespieler beim FC Hansa Rostock, schildert gegenüber BLOG-TRIFFT-BALL seine ersten Erlebnisse in Fußball-Deutschland. Dazu gibt’s eine Extra-Beilage: Die Originalversion in English!

 

Imagefilme für Rostock und Mecklenburg-Vorpommern

Peter, Du  bist bei Twitter sehr engagiert und versorgst über 12.000 Follower. Kannst Du uns  sagen, was mehr Zeit in Anspruch nimmt: Die Pflege deines  Twitter-Accounts oder die Karriere als Fußballprofi?
Ein Glück hat Twitter eine großartige Handy-App, andernfalls bezweifle ich, dass ich es so oft nutzen würde. Es ist einfach ein Foto zu adden, bald soll es zudem ein Video-Feature geben, was toll ist. Für mich ist das ein Weg mit Menschen zu kommunizieren. Ich mache Updates, wenn ich im Bus sitze oder beim Essen. Ich wünschte eine Fußballkarriere wäre ähnlich einfach aufrecht zu erhalten wie mein Twitter-Account. Wenn du so eine App kreieren könntest, würdest du ein Millionär werden.

Was gefällt Dir an sozialen Netzwerken und woher stammt deine Leidenschaft für Twitter?
Ich war eigentlich nie ein großer Fan von sozialen Netzwerken, aber ich denke, dass es dafür Platz geben sollte und wenn man es richtig anwendet, ist es eine tolle Sache um Kontakte zu pflegen. Es ist aber eine Schande, dass es kein richtiges Übersetzungstool gibt, denn wie du weißt,   mein Deutsch ist nicht so „gut“. Aber vielleicht werde ich Rosetta Stone bekommen um mein Deutsch aufzubessern. Ich habe es in der Schule gelernt, somit werde ich meinen Kopf anstrengen und mich an diese Stunden zu erinnern. (Anm. der Red.: Rosetta  Stone (ja, es heißt wirklich so) ist eine Sprachsoftware)

 

Seit dem Champions-Legue-Finale hat das Interesse am deutschen Fußball weltweit zugenommen. Ist es für Dich ebenfalls ein Auslöser gewesen, Dich hier umzuschauen?
Ich bin schon lange ein Fan des deutschen Fußballs. Eben weil ich jung bin und gerne Klubs mit jungen Spielern beobachte. Wie sie durch Jugend-Akademien aufs Profigeschäft vorbereitet werden, wie es zum Beispiel in Dortmund der Fall ist. Als junger Spieler ist es toll, großen Klubs dabei zuzusehen, das gibt allen Talenten Hoffnung. Wenn du mich fragst, tut die Premier League nicht genug dafür.

Die Art des Fußballspielens unterscheidet sich ja von Liga zu Liga. Warum passt dein Spiel  zum deutschen Fußball?
Ich bin ein schneller Spieler. Ich laufe die 100 Meter in 10.4 Sekunden und laufe im Schnitt 12000 Meter pro Spiel. Das Tempo hier, gefällt mir sehr. Kurze, schnelle  Pässe, technisch versiert und eben schnell. Ich kann es kaum erwarten neunzig Minuten hier zu spielen.

Haben die Briten schon einmal etwas von dem FC Hansa gehört? Oder kennst du den FC Hansa erst seit dem vereinbarten Probetraining?
Ich habe nicht wirklich vom FC Hansa gehört, aber als ich meine Recherche begonnen habe, war ich ein wenig erstaunt darüber, dass ich noch nichts über den Verein gehört hatte. Er hat eine großartige Geschichte, das bisschen, was ich von der Stadt Rostock gesehen habe, sieht fantastisch aus. Ich bin dankbar und stolz eingeladen worden zu sein und diese Woche mit dem Team verbringen zu dürfen. Ich nehme nichts als selbstverständlich an und werde einhundertprozent geben, sollte ich die Möglichkeit bekommen hier zu spielen. Die Fans sind sehr leidenschaftlich und falls ich das Rostocker Trikot tragen darf, werde ich mindestens genauso leidenschaftlich sein, was das Gewinnen betrifft.

Der  FC Hansa spielt leider in der dritten Liga, bestätigen das die Eindrücke? Wie wurdest Du empfangen und was gefällt Dir bisher?
Wenn ich meine Recherche nicht angestellt hätte und blindlings hergekommen wäre, hätte ich niemals gedacht, dass es ein Drittligaklub ist. Die Bedingungen sind genauso gut wie bei einigen Premier-League-Vereinen. Und ich würde sagen, noch besser als  bei Nottingham Forests. Und das ist ein echtes Kompliment, glaube mir. Es fühlt sich ähnlich an wie in meinen Anfangszeiten beim Portsmouth FC, alles  sehr freundlich, eine Stimmung wie in einer großen Familie, die Spieler unterstützen  sich überall, zudem sind es die gleichen Ziele die der Klub anstrebt.

Wie verbringst Du deine Freizeit in Rostock? Ist es nicht spannend? Eine neue Stadt, in einem fremden Land?
Ich bin am Montag angekommen, also habe ich bis jetzt nicht wirklich viel unternommen. Vielleicht habe ich die Möglichkeit in der nächsten Woche. Ich liebe es nämlich irgendwo neu zu sein. Sogar die Sprachbarriere ist ein bisschen witzig. Sich mit den Basics zu verständigen, oder mit Hand und Fuß. Das macht wirklich Spaß.

Für die Freunde des englischen Fußballs: Nottingham Forest ist ja bekanntlich ein Klub mit einer großer Tradition. Wann werden wir dieses Team in der ersten Liga wiedersehen?
Mit Sicherheit werden sie zurück in die erste Liga kommen. Letzte Saison hätten sie es meiner Meinung nach fast  geschafft, aber sie haben leider letztendlich die Playoffs verpasst. Der Klub besitzt eine lange Geschichte und super Leute, die dahinter stehen. Ich hoffe, dass sie es zurück in die Premier League  schaffen. Es ist ein toller Klub, von dem die Menschen weltweit hören und ihn lieben sollten.

Peter, vielen Dank für das Gespräch. Wir werden es für deine britischen Fans (see below!) auch auf Englisch veröffentlichen.

>> ORIGINAL VERSION <<

Q:Hello Peter Gregory. Nice to meet you here in Rostock. Well, could you tell me what requires more time. Maintaining your very extensive Twitter account or a career as a footballer?
Luckily for me Twitter has a great phone app, otherwise I doubt I would use it as much! It’s easy to add a photo, soon they will add a
video feature too, which is great. For me it’s a way to connect with people…just like you did with me!! I like it for that reason the
most. I will update it whilst I’m in a cab, on the coach or sitting at breakfast/lunch/dinner etc! I wish maintaining a football career was
as easy as updating Twitter. If you can create an app to do that you’ll be a millionaire!!!
Q: What do you like about the social media and where does the passion for Twitter come from?
I’ve never been a big social media guy, I think there is a place for it and if used correctly it’s a great tool to interact with people.
It’s just a shame there isn’t a great „translate“ tool because as you know, my German isn’t „GUT!!“ But I will probably get Rosetta Stone to
get my German up to scratch. I studied it at school…so now I got to get my brain in gear and remember those lessons!
Q: Let’s talk about football now: You attended some test trainings, among others in Ingolstadt. What is your first impression?
Ingolstadt as a city was nice…a little quiet for me though. The club has had money invested in it by Audi, the new stadium looked good and they were expanding the training facilities! So I think it’s got a positive future.
Q: Since the Champions League Final the interest in German football has grown rapidly in the UK. Is this also a trigger for you to look around here?
I’ve been a fan of German domestic football for a long time. Because I am young I like to see clubs play young players and raise them through their academies like Dortmund has. As a young player it is great to see big clubs do it…gives all young players hope! The Premier League doesn’t do it enough in my opinion.
Q: Do the British know FC Hansa Rostock? Or did you first hear about the club through the contact?
I hadn’t really heard of them, but as I did my research I was kind of surprised I hadn’t. It’s got a great history, the city from the little
I’ve seen looks great, and I do like the club environment here!! I’m thankful and proud to have been invited here to spend this week with
the team. I don’t take anything for granted, and give 100% when given the chance to play. The fans seem passionate, and if I am in a Rostock jersey this season, believe me, I will be as passionate as them about winning!
Q:FC Hansa only plays in the third league. How have you been received today and what do you like until now?
If I hadn’t done my research, and arrived at the club blindfolded I wouldn’t have ever thought it was L3 club. The facilities are as good
as some of the Premier League and I’d say better than Nottingham Forests which is a real compliment believe me! The club feels a little
like my early days at Portsmouth FC, very friendly, like a big family with staff and players really supportive of everything and the goals
of the club!
Q: How do you spend your leisure time in Rostock? Isn’t it exciting in a different country?
I only arrived on Monday, so I’ve not done much yet. I will probably have a good look around next week if I have a chance. I love being
somewhere new. Even the language barrier is fun…trying to communicate with basic words and hand gestures, it’s all good fun!!
For the fans of the English Football: Nottingham Forest is a club with great tradition.
Q: When will we see the club in the Premier League again?
For sure Forest will be back in Premier League. They could have done it this past season in my opinion, but just missed out on play-offs.
The club has a real history and good people in it. I hope they do make it back to Premier League. It is a good club that many people worldwide seem to have heard of and like!
Hannes Hilbrecht

Hannes Hilbrecht schreibt und schrieb nebenbei für ZEIT ONLINE, NDR.de und den Berliner Tagesspiegel. Füllt ein Marketing-Magazin mit Liebe (GrowSmarter.de) Und er liest eine spannende Case Story genauso gerne wie den neuen Roman von Ralf Rothmann.