Top
9 Dinge über Addy-Waku Menga!

9 Dinge über den besten Angreifer der RLNORD

Seit zwei Tagen whatsäppelt BLOG-TRIFFT-BALL mit dem besten Angreifer der Regionalliga Nord. Inzwischen haben wir herausgefunden, dass Addy-Waku Menga einen Golf V fährt, viel in die Türkei fliegt und auf Martin Lawrence abfährt. Und diese 9 Dinge hätten wir auch noch im Angebot.

 

FRISCHER FILM

Aktuelle Anekdote
Kein Scherz. In einem Freundschaftsspiel gegen die TSV Großenkneten (11:2-Sieg für den VfB) traf Menga per Strafstoß. Daraufhin rief der Stadionsprecher ins Rund: „Ein Menga ohne Tor ist wie ein Mann ohne Glied.“ Spruch gefiel. Nun ziert die anzügliche wie witzige Feststellung das Whatsapp-Profil des Musterprofis —> keine Kippen, kein Alkohol –> sagt er!

Frühaufsteher
Wenn Oldenburg noch schläft groovt Menga schon durch’s Wohnzimmer. Früh um sieben Uhr brüllt der Weckdienst, „und meistens bin ich sofort gut gelaunt.“ Kaffee oder Tee zum Frühstück? „Nichts von beiden! Müsli reicht!“

Gangnam-Style
Wer Waku wählt und nicht bekommt, für den trällert die Abwesenheits-Hymne „Gangnam-Style“ auf dem Phone. Der Korea-Klassiker ist vor allem beim Mini-Menga Marlon beliebt. Addy: „Mein Sohn ruft mich fünf Mal am Tag an, nur um den Gangnam-Style zu hören. Ich darf nicht rangehen, wenn er anruft.“ Marlon ist 4 Jahre …

Tanz-Titan
Joachim Llambi, auf nach Oldenburg! Denn keiner wackelt mehr mit den Hüften als Addy-Waku-Wackel Menga. Schon am Frühstücksei steppt er die Nachbarn wach. Seine „Ausrede“: „Ein Afrikaner, der nicht tanzt, ist kein Afrikaner.“ Sein heimlicher Wunsch: Sich die „Let’s Dance“-Krone 2014 aufsetzen.

Schlager-Affäre
50 Cent, Milli Vanilli, Celine Dion und Helene Fischer. Was auf dem Plattenteller ähnlich harmoniert wie Banane, Spaghetti und Semmelknödel zum Frühstück, ist Mengas neue Playlist. Denn: Oldenburgs Kabinen-DJ hat – auf Wunsch vomn Zeugwart und Physiotherapeuten – das wilde Schlagersternchen ins Unterhaltungsprogramm aufgenommen. Nun bummst die heiße Helene nach jedem Sieg durch die VfB-Discothek. Menga: „Der Trainer verlangt schon vor jedem Spiel nach ihr. Helene ist mittlerweile eine Muss!“

Whatsapp-Junkie
Ebenfalls fester Bestandteil des mengaschen (B)alltags: WHATSAPP! „Ich schreibe wirklich sehr viel“, lässt der Torjäger ausrichten. Und: „Ich bin immer erreichbar.“ btb meint: Stimmt! Schätzungsweise 300 Kurznachrichten fliegen pro Tag aus seinem iPhone.

Daniela
Mengas bislang schwierigste Aufgabe: Daniela einfangen. „Sie hat mich am Anfang ganz schön zappeln lassen. Aber ich bin dran geblieben und irgendwann hat’s gefunkt.“ Der Glückstag: 26. April 2006. (… muss die auf dem Foto sein!)

Google
Die Begriffe „augenblicke walter helmut fritz“ wurden gerade eben vom Menga gesuchmaschint. „Vor ungefähr zehn Minuten“ sagt er. Hintergrund: Momentan drückt er die Schulbank, will alsbald als Deutschlands witzigster Erzieher eine „RTL2“-Karriere machen und Kleinkinder zum Lachen und zur Bildung bringen. Toll!

Superman
Die ungetragene Perle im Kleiderschrank von Addy-Waku Menga: Eine Superman-Unterhose. Wie er hoch und heilig verspricht, ist das Stück noch verpackt und unbenutzt – also die Unterhose. Doch das könnte sich bald ändern. „Wenn wir aufsteigen, trage ich das Ding!“ Ob in superlarge oder XS, wollte der Oldenburger Superman leider nicht verraten …

Benny Semmler

Mecklenburger. Sportjournalist. Fußballblogger. Basketballfreund. Hamburger. Pfannekuchenfan. Fahrradfahrer. Wostokbrausetrinker. Padthailiebhaber. Bukowskifan. Jetzt bei FRISCHER FILM.